Sonstige Natursehenswürdigkeit

Nandlstädter Kulturradweg

85405 Nandlstadt

Ca. 34 Kilometer lange Radrundtour durch die Hügellandschaft der Hallertau über Nandlstadt, Mauern, Gammelsdorf und Hörgertshausen mit leichten bis mittelschweren Anstiegen.

Von der Pfarrkirche St. Martin aus starten wir auf der Herzog-Stephan-Straße nach Süden folgen dem Radweg an der Nandl entlang in Richtung Gründl / Mauern. Bei Tölzkirchen wechseln wir auf die Straße und gelangen schließlich nach Altfalterbach. Etwa 400 m nach dem Ortschild biegen wir rechts in eine kleine Feldeinfahrt ab und erreichen unser erstes Ziel der Tour, die Filialkirche St. Johannes der Täufer. Wir radeln weiter nach Mauern. Dort fahren wir in Richtung Moosburg und biegen beim Rathaus links in Richtung Schwarzersdorf ab. Die Bergstraße radeln wir weiter bis Schwarzersdorf und orientieren uns dann der Radbeschilderung zu unserem zweiten Ziel: Das Denkmal von der Schlacht in Gammelsdorf von 1313.

Anschließend biegen wir in Gammelsdorf links in die Königinstraße ab und folgen der Radwegbeschilderung Hörgertshausen. Im Weiler Dreifaltern biegen wir nach Priel ab. Dort folgen wir wieder der Radwegbeschilderung Hörgertshausen. Nach kurzer Fahrzeit erreichen wir Enghausen und damit unser drittes Ziel. In der Kirche Hl. Kreuzauffindung befindet sich das älteste Monumentalkreuz der Welt.

Weiter geht es nun über Peterswahl nach Hörgertshausen. Dort kann neben der Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. auch das Heimatmuseum besichtigt werden. Auf der Hauptstraße radeln wir in Richtung Nandlstadt und gelangen zu dem ehemals bekanntesten Wallfahrtsort der Hallertau, St. Alban. Anschließen erreichen wir nach kurzer Fahrzeit Airischwand mit seiner spät gotischen Backsteinkirche St. Silvester. Nach Airischwand radeln wir nach Hausmehring und biegen dort nach dem Gasthaus Huber rechts in Richtung Haslach ab, wo wir bald unser letztes Ziel der Tour die Kapelle Maria zur Rast erreichen.

Nach der Kapelle geht es links über Faistenberg zurück nach Nandlstadt, wo unser Kulturradweg am neugotischen Rathaus endet.
Die Strecke verläuft von Nandlstadt bis Mauern an der Nandl und dem Pfettracher Bach entlang und führt dann in das Hügelland der Hallertau mit ihren leichten bis mittelschweren Anstiegen.

Falls Sie Interesse an Führungen haben, wenden Sie sich bitte an:
- Kreuz in Enghausen: Frau Resi Hösl, Tel. 08764/1266
- Heimatmuseum Hörgertshausen: Herr Rudi Brandl, Tel. 08764/8502
- Weitere Infos über Wikipedia und die Homepage der tangierten Gemeinden Nandlstadt, Mauern, Gammelsdorf, Hörgertshausen.
- Einkehrmöglichkeiten sind auf der Strecke vorhanden.

Kontakt

NaturFreunde Nandlstadt 2008 e.V.
85405 Nandlstadt

Telefon +49 (0)8756 2373
nfnandlstadt@hotmail.de