Seite drucken | A A A+ Kontakt

Erlebe die Heimat des Hopfens!

Im Herzen Bayerns, zentral zwischen den Städten München, Ingolstadt, Nürnberg, Regensburg und Landshut, liegt das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Hier wird seit über 200 jahren die „bayerischte“ aller Pflanzen – der Hopfen – kultiviert. Bis heute prägt er das Landschaftsbild sowie die Identität und Kultur der Bewohner.

Trotz seiner Lage ist die Hallertau als Ausflugs- und Freizeitregion noch ein Geheimtipp. Und darin liegt der besondere Reiz: Das Hopfenland Hallertau hat seine Natürlichkeit bewahrt und damit seinen Charme.

Gründe für einen Besuch gibt es viele: gemütliche Gastgeber, zahlreiche Brauereien, die mit innovativer Braukunst die unterschiedlichsten Spezialiäten herstellen, kulinarische Schmankerl, viele überregionale Radwege sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

 


Die kostenlose Radkarte zur „Hallertauer Hopfentour“ ist neu erschienen!

Die „Hallertauer Hopfentour“ – neue Karte erschienen

Die 170 Kilometer lange "Hallertauer Hopfentour" führt den Radfahrer durch das Hopfenland Hallertau mit seiner außergewöhnlichen Kulturlandschaft. Sie kann an jedem beliebigen Ort begonnen werden und führt entlang ausgewiesener regionaler und überregionaler Radwege. Über fünf Querverbindungen, sogenannten Spangen, kann die Rundtour individuell geändert oder gekürzt werden. Die Spangen sind in der Karte gesondert gekennzeichnet und ausführlich beschrieben. Neben der Streckenführung enthält die Radkarte wertvolle Informationen zu Sehenswürdigkeiten und kann ideal als Freizeitkarte verwendet werden.

Das pdf finden Sie hier.


Viele fleißige Kinder haben im letzten Jahr beim „Hopfenzupfenfest" das Grüne Gold mit der Hand gezupft. In 2018 gibt es einen extra Hopfenzupf-Wettbewerb für den Nachwuchs.

Hopfenzupfen wie zu Großmutters Zeiten

Am Sonntag, 12. August, lädt der Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. gemeinsam mit dem Gastwirt Kirzinger nach Mitterstetten (Elsendorf) zum traditionellen „Hopfenzupfen wie zu Großmutters Zeiten“ ein. Neben einem zünftigen Rahmenprogramm, dem Bauernmarkt, einer Maschinen-ausstellung und einem großen Kinderprogramm mit Traglrutsche, wird im Hopfengarten wieder selbst Hand angelegt: wie früher wird der Hopfen per Hand gezupft!

Mit dem Wettzupfen der Kinder auf der Bühne beginnt um 13:00 Uhr der Programmteil. Um 14.00 Uhr sammeln sich dann die Hopfazupfer zum Ausmarsch in den nahegelegenen Hopfengarten und es wird kräftig gezupft.
Weitere Infos zum Programm finden Sie hier.


Hopfakranzlfest in Au i. d. Hallertau

Vormerken: Am 9. September 2018 - dem letzten Sonntag in den Ferien - lädt der Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. gemeinsam mit dem Markt Au i. d. Hallertau zum 13. Hallertauer Hopfakranzlfest ein. Somit kehrt das traditionsreiche Fest zu seinem Ursprung - dem zentralen Marktplatz in Au - zurück. 

Beim Hopfenmarkt gibt es Dekoratives, Handwerkliches und Kunstvolles aus und mit Hopfen. An die Kinder ist mit einem bunten Programm im Pfarrgarten gedacht. Natürlich gehört auch ein Hopfazupfa-Wettbewerb für die Kleinen dazu! Dass Hallertauer Musik und Tanz in Au nicht fehlen dürfen versteht sich von selbst.

Der genaue Ablauf sowie weitere Programminhalte sind derzeit in Planung und werden in Kürze hier veröffentlicht.


Teilnehmerrekord beim Wander- und Radltag

mehr Informationen
Beste Stimmung angesichts der Teilnehmernzahl schon bei der offiziellen Begrüßung.

Mit 670 Startern war der Wander- und Radltag bei herrlichem Sommerwetter ein großer Erfolg.

Es passte einfach alles und so machten sich bei bestem Sommerwetter viele Gruppen, Vereine und Familien auf den Weg, um die Hallertau und ihr Produkt zu erleben.

Geadelt wurde die Veranstaltung durch zwei Königinnen, die auch die Schirmherrschaft übernahmen: Der frisch gekrönten Bayerischen Bierkönigin Johanna Seiler und der Hallertauer Hopfenkönigin Theresa Zieglmeier.

Zu erleben gab es viel am Sonntag: An Stempelstationen boten regionale Brauereien Erfrischungen für die Teilnehmer. Bei den Kindern kam dank des abwechslungsreichen Kinderprogramms keine Langweile auf. Wohin man auch kam, Radler und bestens gelaunte Teilnehmer prägten das Bild auf dem Themenpfad. Das Stadtmuseum Mainburg und die Kirche St. Anton waren willkommene Stationen. Die Gelegenheit einer Führung durch das Schloss Ratzenhofen nahmen ebenfalls sehr viele Teilnehmer wahr.

Eine rundum gelungene Erlebnistour durch das Herz der Hallertau!


Martin Wolf, Vorsitzender des Tourismusvereins eröffnete mit dem symbolischen Durchschneiden des Bandes die Hausmesse am 1. Hallertauer Tourismustag.

Gelungene Premiere des Hallertauer Tourismustages

Über 150 Teilnehmer waren am 13. März 2018 der Einladung des Vereins Hopfenland Hallertau Tourismus ins Hopfenmuseum nach Wolnzach gefolgt. Das Konzept aus Fachvorträgen, Hausmesse und der Möglichkeit zum Vernetzen der Akteure im Hopfenland kam bei den Besuchern sehr gut an.

„Wir sind rundum zufrieden. Die Zahl der Anmeldungen hatte bereits unsere Erwartungen übertroffen. Die Stimmung bei den Teilnehmern war hervorragend und es wurden viele Kontakte geknüpft“, zeigte sich Heidemarie Gmelch, Projektleiterin beim Tourismusverein, begeistert über den großen Erfolg des ersten Hallertauer Tourismustages.

Ein Höhepunkt war das Referat von Elisabeth Hiltermann, Geschäftsführerin des Tourismusconsultingunternehmens Kohl & Partner.
Wir haben den Vortrag hier für Sie bereit gestellt. 

Zum Seitenanfang

Ausflug, Wandern, Radlfahren im Hopfenland - unterwegs mit dem Freizeitbus!

AKTUELL

Projektmanagement gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)